Treffen Sie auf eine echte “skagbo” Gastgeberrolle

Gepostet d. 17/10/2018
Skagen ist eines der am meist besuchten Städte Dänemarks und das nicht ohne Grund. Lesen Sie hier, um sich ein Bild zu machen, wovon das Ganze handelt.

Kommen Sie zum Ende Dänemarks, hier ist es nicht so düster wie der Begriff vermuten lässt. Es wird sogar behauptet, dass Skagen die Stadt in Dänemark mit den meisten Sonnenstunden ist. Deshalb kann man eine Menge in den vielen Tagesstunden erleben. Wir haben versucht dies einfach und überschaubar mit ein paar Erlebnissen hervorzuheben.

 

Sandreiche Erlebnisse

Das nördlichste Gebiet Jütlands ist reich an Sand und es ist deshalb beinahe unmöglich an dem Sand vorbeizukommen. Der Sand hat eine besondere Auswirkung auf das Skagen-Gebiet und u. a. Råbjerg Mile, Dänemarks größter Wanderdüne ist Zeuge der Deflation in den Jahren 1500-1800. Mile ist darüber hinaus Dänemarks bestes Angebot einer Wüste.

Den Tilsandede Kirke erinnert uns daran, dass große Teile der Landschaft einmal verlassen waren. Es gibt nur noch den, unter Denkmalschutz stehenden, Kirchturm, der immer noch über den Sand ragt.

Die Deflation hat jedoch auch zu den schönen und breiten Stränden beigetragen, die wir weit im Norden sehen. Hier können wir u. a. “Kandestederne” und “Skiveren” als naheliegende Strände nennen, um sich sowohl zu sonnen als auch zu spielen.

 

Ein ganz besonderes Erlebnis

Bei Grenen erhalten Sie das ganz besondere Vergnügen, dass Sie mit einem Bein in jedem Meer stehen können, wenn Skagerrak und Kattegat aufeinandertreffen. Dies ist ein seltenes Naturphänomen und ein extraordinäres Erlebnis, dass Sie sich selbst schuldig sind. Sie können auch Glück haben und die Seehunde des Gebietes sehen, die allmählich von den Touristen gelangweilt sind und sich deshalb gewöhnlich am Strand schlängeln, total unbeeindruckt von der Menschenmenge.

Bevor Sie nach Grenen schauen, sollten Sie in den alten Grå Fyr (Grauer Leuchtturm) gehen. Von dem 46 Meter hohen Turm, haben Sie die Möglichkeit Zugvögel zu erleben, zusätzlich zu einer beeindruckenden Aussicht.

Von dort aus können Sie sich dann auch zum “Sandormen” (ein Wagen, der von einem Traktor gezogen wird) gehen und eine Mitfahrgelegenheit zur Spitze bekommen oder eine der vorgeschlagenen Routen nehmen, die in der Länge variieren.

Schauen Sie bei Gammel Skagen vorbei, um die einzigartige Architektur zu erleben, hier stehen die Häuser schön in den warmen Sonnenstrahlen, mit den vielen gelben Gebäuden und den roten Dächern. Der Ort herrscht voller Nostalgie und erinnert an ein Fischerdorf. Heute spiegelt es ein elegantes Gebiet wider.

 

Ein maritimes Fest

Sie sollten ohne Zweifel bei Skagen Lystbådehavn vorbeischauen. Gehen Sie bei den charakteristischen roten Lagerhäusern vorbei, lassen Sie sich von dem gemütlichen Rahmen verschlingen und genießen Sie das Licht während Sie sich mit Stil entspannen. Der Hafen ist ein Vergnügen ungeachtet der Jahreszeit.

Skagen bietet eine große Auswahl an Restaurants, wenn es also nicht gerade Fisch ist, der das Wasser in Ihrem Mund zusammenlaufen lässt, dann macht das nichts, die Restaurants zeichnen sich jedoch in Fisch und Meeresfrüchten aus.

 

Verwöhnen Sie Ihr künstlerisches Ich

Natürlich kommt im letzten Augenblick eine Empfehlung für Skagens Kunstmuseum. Sie waren beinahe nicht in Skagen, wenn Sie Ihren Blick nicht auf eine Malerei von Skagens Künstlern gerichtet haben.

Abschließend können Sie bei Skagens Glasbläsern vorbeischauen, wo es sowohl die Möglichkeit gibt, die arbeitende Werkstatt zu beobachten als auch die fertigen Glasgegenstände zu erwerben.

 

In der nördlichsten Stadt Dänemarks erleben Sie sowohl die Ost- als auch die Westküste und der Ort ist voller einzigartiger Erlebnisse, weshalb ein Urlaub in Skagen sicherlich nicht ausreichend ist, um Skagen in all seiner Herrlichkeit zu erleben!