Inselstimmung – was genau ist das eigentlich?

Gepostet d. 05/07/2019
Mit mehr als 400 kleinen Inseln, die einen Namen haben und von welchen mehr als 70 bewohnt sind, ist Dänemark ein Paradies für Inselliebhaber. Die Türen für ein unglaubliches Urlaubserlebnis, bei welchem man dies spezielle Inselstimmung erleben kann, stehen somit weit offen.

Auf einer kleineren Insel herrscht oft eine besondere Stimmung aus Frieden und Ruhe, alles dauert seine Zeit und wird manchmal auf eine andere Weise ausgeführt. Gleichzeitig wird das Inselleben immer von der Kutlurgeschichte der Insel, der Natur und all den Einwohnern und ihren Eigenschaften geprägt. Viele suchen nach der Stille, die so charakteristisch ist für kleine Inseln und nach dunklen Nächten, in welchen die Strassenbeleuchtung nicht den Blick auf den Nachthimmel verhindert.

Oft gibt es auch gute Möglichkeiten, aktiv zu werden und hierbei die Landschaft zu geniessen. Zum Beispiel beim Fahrrad fahren, Wandern, Angeln, Meereskayaken, Surfen, Reiten oder Segeln. Es erwarten dich also viele schöne Erlebnisse im dänischen Inselreich, in welchem 37 Inseln mit Fähren erreicht werden können.

Insel-Pass

Wenn dir etwas Inspiration für einen Inselbesuch fehlt, dann empfehlen wir den Insel-Pass. Der Insel-Pass ist ein kleines Heft und beinhaltet Inspiration und Informationen über die 37 dänsichen Inseln, die du mit der Fähre besuchen kannst.

Mit dem Heftchen kannst du einen Überblick behalten über welche Inseln du schon besucht hast und kannst dich über die anderen Inseln informieren. Der Insel-Pass beinhaltet Informationen über die verschiedenen Routen, die die Fähren fahren, ihre Abfahrtszeiten, die Anzahl der Bewohner auf der Insel und die Grösse der Insel sowie einen QR-kode mit weiteren Informationen zu unter anderem Erlebnissen, Übernachtungsmöglichkeiten und Restaurants. Sieh dir den Insel-Pass hier an und bestelle ihn auch hier.

Das Inselmeer südlich von Fünen

Das Inselmeer südlich von Fünen ist ein idealer Ort, um mit dem Insel-Pass auf Insel-Hopping zu gehen. Hier liegen die Insel wie Perlen an einer Schnur gereiht und dieses Jahr werden die Inseln Strynø, Lyø, Avernakø, Skarø, Drejø, Hjortø und Bjørnø miteinander verbunden.

Sieh dir unter anderem die Robben in der Nähe von Strynø an oder erlebe die Ausstellung des Smakkecentrets über die Natur und Kulturgeschichte des Inselmeers. Du kannst auch gute Badestrände und Angelplätze auf Lyø entdecken, ein Café besuchen und interessante Insel-Produkte in dem Hofladen auf Avernakø finden. Mache einen Spaziergang auf Skarø, sieh dir die Blumenarten an der Küste von Drejø an oder finde Frieden und Ruhe auf Hjortø und geniesse das Vogelleben auf der autofreien Insel Bjørnø.

Auf den Inseln findest du eine breite Auswahl an Übernachtungsmöglichkeiten – alles von Bed&Breakfasts, Ferienhäusern und Hotels bis hin zu Campinghütten und eher primitive Zeltplätzen und Sheltern.

Im Inselmeer südlich von Fünen gibt es ein ganzes Meer an Erlebnissen, die sich auf die Natur, das Kulturerbe und die Geschichte konzentrieren. All diese können auf eigene Faust oder mithilfe eines Vermittlers oder Guides erkundet werden.

 

Ergreif den Tag und eventuell einen Insel-Pass und erlebe die besondere Insel Stimmung auf den dänischen Inseln!