Heerstraßen-Radweg – von Pattburg bis nach Frederikshafen

Gepostet d. 18/10/2019
Der Radweg entlang der Heerstraße ist 450km lang und führt von Pattburg (Padborg) nach Frederikshafen (Frederikshavn). Die Route wurde 1989 eingeweiht und ist somit Dänemarks erster offizieller nationaler Radweg.

Der Radweg entlang der Heerstraße (Hærvejscykelruten) führt meist entlang kleinerer Wege. Diese sind oft asphaltiert. Jedoch verfügt dieser Radweg – unter allen nationalen Routen – am meisten auf Kies entlang und ist daher in seiner vollen Länge nur für Räder mit einer gewissen Reifenbreite zu empfehlen.

Eine historische Route, die durch schöne Natur führt

Der Radweg entlang der Heerstraße bietet die Möglichkeit, der Geschichte und Natur ganz nah zu kommen. Starte deinen Ausflug zum Beispiel am Frøslevlejrens Museum, das im Jahr 1944 als Gefangenenlager für unter anderem dänische Widerstandskämpfer gebaut wurde und in welchem du dich über eines der am besten erhaltenen Gefangenenlager in Westeuropa informieren kannst. Besuche das Museum und eine der vielen anderen Ausstellungen in der Umgebung. Etwas weiter nördlich führt die Route über verschiedene historische Brücken und entlang alter Mühlen nach Vojens, wo man einkaufen gehen kann und sich an den Attraktionen der Stadt vergnügen kann. Danach führt der Weg an der Stursbøl Plantage und Oksenvad Hede vorbei.

Seebad und Askov Volkshochschule

Wenn man in der Nähe von Jels ist, bietet sich eine Abkühlung im Jels Seebad an, bevor man die schöne Natur entlang der Kongeå passiert und danach nach Askov gelangt, welches besonders für seine traditionsreiche Volkshochschule, die im Jahr 1865 gegründet wurde, bekannt ist. In Vejen sollte man dem Vejen Kunstmuseum einen Besuch abstatten und einkaufen. In Bække, welches zwischen Vejen und Vorbasse liegt, befindet sich Hærvejsporten, wo man einen Einblick in die Geschichte der Heerstraße, ihren Verlauf und das Leben an der Straße bekommen kann.

Dänemarks Taufschein

Die Route führt euch zu Kongernes Jelling, welches vor Geschichte strotzt und ein Must-See entlang der Strecke ist. Die Jelling-Monumente, die unter anderem den kleinen und den großen Runenstein beinhalten, gehören zum UNESCO Weltkulturerbe und gelten als Dänemarks Taufschein. Entlang der Route befindet sich außerdem Gviskud, welches für seinen Zoo bekannt ist. Auf dem Weg nach Viborg kommt man an Silkeborg sowie abwechslungsreicher Natur wie Heiden, Mooren und einige von Dänemarks reinsten Seen sowie Hald See und Dollerups Hügeln vorbei.

Von Viborg nach Aalborg

Auf der Strecke von Viborg nach Aalborg fährst du durch die Wikingerzeit, das Mittelalter und die Gegenwart. Besuche die Weltkarte, die schöne Stadt Hobro, die Wikingerburg Fyrkat aus dem Jahre 980 und Rold Skov, welcher einer von Dänemarks größten Wälder ist. Aalborg ist Dänemarks 4. größte Stadt – eine Stadt voller Kultur und hübschen Gebäuden, wie zum Beispiel das Haus der Musik oder das Utzon Center. In Aalborg gibt es auch grüne Gebiete und historische Stätten wie zum Beispiel das Lindholm Høje Museum, welches eine Wikingergrabstätte etwas nördlich der Stadt ist. Es ist auch möglich, sich im Hafenbecken Aalborgs abzukühlen oder Aalborgs Zoo zu besuchen.

Jyske Å und Frederikshafen

Der Heerstraßen-Radweg führt euch bis nach Frederikshafen, vorbei an Dronninglund und Dronninglund Schloss sowie dem Höhenrücken Jyske Å, einem teilweise waldbewachsenen hügeligen Gebiet mit abwechslungsreicher Natur. Weiter nördlich erwartet euch das gebiet um Bangsbo, wo euch viele Möglichkeiten zu Aufenthalten und Erlebnissen zur Verfügung stehen. In Frederikshafen solltet ihr die Aussichtsplattform Pikkerbakken besuchen, von wo aus ihr eine schöne Aussicht über die Stadt, Ålbæk Bucht und Skagen sowie Læsø (bei klarem Wetter) habt.

Weitere Informationen

Du kannst hier mehr Informationen über den Radweg entlang der Heerstraße finden und lesen, wie du dich am besten auf die Fahrradtour vorbereitest.

Hier kannst du alle nationalen Fahrradrouten in Dänemark finden.

Foto:
Syddansk Verdensarv, Roberto Fortuna (Jellingestenene)
Dropbox Aalborg (Utzon Center)