Zurück zur Übersicht

Flyvholm Rettungsstation (Flyvholm Redningsstation)

Flyvholmvej 31
7673 Harboøre

Flyvholm Rettungsstation (Flyvholm Redningsstation)

Kategorien: Museen und Ausstellungen Sehenswürdigkeiten
Draußen Drinnen

In der Nähe von Harborøre, dicht an der brausenden Nordsee befindet sich Flyvholm Redningsstation (Flyvholm Rettungsstation), die seit 1847 und mehr als 100 Jahre die Basis für Rettungsarbeit an der Westküste – „Jernkysten“ (Eisenküste) – war. Das bescheidene Gebäude befindet sich innerhalb des Meeresdeiches zwischen Langerhuse und Vrist. 

In diesem Gebäude hat sich die Rettungsmannschaft aufgehalten und ist von dort ausgesetzten Seeleuten zur Hilfe gekommen. Über 700 Menschen wurden von der Flyvholm Rettungsstation vor dem Ertrinken gerettet, oftmals unter entsetzlichen Wetterverhältnissen. Die Einsätze verlangten viel ab, da selbst das Leben des Retters in großer Gefahr schwebte. 

Heute ist ein großes Ruderrettungsboot mit Rudern und Ausrüstung, das bis hin zu den 1960iger Jahren in Gebrauch war, in der Station ausgestellt. 

Die Flyvholm Rettungsstation ist ein Teil des Projektes Jernkysten (Eisenküste), das u. a. die Strandungsgeschichte durch eine App verfügbar macht. Die Geschichte der Seeleute, Fischer und Rettungsleuten, die der rauen und gnadenlosen Nordsee unterlegen waren.